News für:

Garten-Moser mit neuer Doppelspitze – Verantwortung in vierter Generation

Hannes Keppler und Holger Höhne rücken in die Geschäftsführung der Garten-Moser Holding GmbH u. Co. KG, Reutlingen, auf. Zudem übernehmen sie – gemein­sam mit den jeweiligen Fachbereichsleitern – die Geschäfts­führung der acht opera­tiven Gesellschaften. Andreas Keppler und Hartmut Höhne geben damit nach fast 30 Jahren Geschäftsführung die Verantwortung an ihre Söhne ab. Sie bleiben vorerst Mitgeschäftsführer in der Holding und stehen der nunmehr vierten Generation beratend zur Seite. Die Nachfolge­regelung hatten sie bereits 2017 eingeleitet, und auch heute bereiten sie schon den geordneten Eintritt zweier weiterer Nach­folger in ca. fünf Jahren vor.


Ein positives Signal

Unterstützt wird die neue Doppelspitze von einem etablierten Führungsteam und einer starken Mannschaft von rund 270 Mitarbeitern, die den Namen Garten-Moser überregional (im gesamten süddeutschen Raum) von fünf Standorten aus vertreten. Für diese bedeutet die Übergabe – besonders in der aktuellen Zeit – ein positives Signal von Kontinuität und Stärke für zukünftige Herausforderungen. Die neue Führung will agiler, flexibler und digitaler auf die sich verändernden Markt­situationen antworten und Zukunftsthemen im Unter­nehmen erfolg­reich vorantreiben.

01.04.2021

Zwei Pools auf einen Streich
 

Anfang März konnte unser Pool-Team seine Leistungsfähigkeit einmal mehr unter Beweis stellen, indem es zur gleichen Zeit zwei Pool-Fertigbecken im Raum Reutlingen montierte.

Eine Baufamilie hatte sich für ihr Haus am Fuß der Weinberge zu einem Pool auf kleiner Grundstücksfläche entschlossen, entsprechend eng ist das Baufenster und auch die Lücke, in die das Becken gehoben wurde. Noch diffiziler war die Aufgabe beim zweiten Projekt, wo der Pool auf­grund der Hanglage mit einem mächtigen Autokran von der Straße bergab über das ganze Haus gehoben werden musste. Alle Montage­arbeiten klappten aber reibungslos, und so kann es jetzt auf den Bau­stellen zügig weitergehen.

09.03.2021

WLSB-Infotour goes digital
 

Die anhaltenden Corona-Beschränkungen haben auch unser bei den Sportvereinen im Ländle beliebtes Seminarformat verändert. An zwei Terminen letzten Donnerstag und gestern Abend veranstalteten wir unsere ersten Online-Seminare mit dem Thema „Sachgerechte Rasenpflege in den Spielpausen“. Nachdem bereits im letzten Jahr alle Präsenz-Seminare ausgefallen waren, haben wir gemeinsam mit dem WLSB dieses Format entwickelt, um die Vereine gezielt anzusprechen und Lösungen für die Probleme an ihren Sportplätzen aufzuzeigen.

Die Resonanz war sehr gut – beide Veranstaltungen waren mit jeweils 25 Teilnehmern/-innen ausgebucht. Bereits im Vorfeld wurden bei den angemeldeten Vereinen und Kommunen deren drängendste Fragen zum Thema abgefragt. Zum Einstieg in den Seminarteil führten wir dann zunächst über ein Online-Tool eine Umfrage durch, die die Teilnehmer über ihr Handy beantworteten, und deren Ergebnisse im Anschluss live präsentiert wurden. Im Verlauf des Seminars ging Referent Matthias Renz dann direkt auf diese und die vielfältigen Fragen der Teilnehmer/innen ein. Durch Einsatz der Green-Screen-Technik konnte er dabei vor einem virtuellen Hintergrund referieren.

Für unseren Sportstättenbau sind diese beiden Seminare ein gelungener Einstieg in die digitale Interaktion mit den Sportvereinen und Kommunen. Herzlichen Dank an den WLSB für die gute Unterstützung. 

05.03.2021

Team Mühlacker übernahm Rodungen für neue Enzbrücke
 

Anstelle der alten B10-Brücke über die Enz zwischen Eutingen und Niefern, einem Nadelöhr vor der A8-Anschlusstelle Pforzheim-Ost, soll ab Sommer 2021 eine neue vierspurige Brücke gebaut werden.

Unser Team Mühlacker übernahm die umfangreichen Baumfällungen und Sträucher-Rückschnitte in den Enztal-Auen links und rechts der Brücke. Sämtliche Wurzeln mussten ausgegraben und entsorgt werden, für den Baustellen-Verkehr wurde auf der B10 eine Verkehrsregelung mit Ampelanlage eingerichtet.

Naturschutzbedingt war nur ein enges Zeitfenster für die Arbeiten verfügbar. Dabei kämpften die Kollegen erst mit dem Hochwasser der Enz, dann mit Schnee und extremen Minustemperaturen, konnten die Arbeiten aber termingerecht bis Ende Februar abschließen. 

26.02.2021

Kompakt 2021 ist erschienen!
 


Ob Neubau oder Sanierung – wir bieten flexible Lösungen für jede Anforderung!

Auch im Sportstättenbau war 2020 alles anders. Besonders gefordert war unsere Flexibilität, da immer wieder Planungen verworfen bzw. Baumaßnahmen gestoppt und kurzfristig wieder angefahren wurden. Trotz einiger Corona-bedingter Einschränkungen konnten wir eine Fülle von Projekten an die Vereine bzw. Kommunen übergeben.

So bewiesen wir einmal mehr in der Fußball-Bundesliga unser Know-how. FC Bayern München, Hamburger Sportverein, FC Augsburg – für diese und einige mehr Proficlubs bauten wir neue Spielfelder mit Naturrasen oder in moderner Hybridrasen-Bauweise.

Beim FC Rennertshofen realisierten wir eine komplette neue Sportanlage mit drei Plätzen sowie weitläufigen Ausgleichs- und Verkehrsflächen. Im Bereich Kunstrasen entspannt sich allmählich die Mikroplastik-Problematik. Unsere Teams bauten zahlreiche Projekte mit verschiedenen Gummigranulat-freien Belagssystemen.

Das durch die Corona-Spielpausen vermehrt auftretende Problem von Unkraut- und Wurmbefall auf unbespielten Plätzen lösten wir für viele Vereine in ganz Baden-Württemberg über eine KORO-Schnellsanierung.

Die neue Ausgabe Kompakt 2021 zeigt nur einen Querschnitt der zahlreichen Projekte. Danke an alle Teams in Essingen, Mühlacker und Reutlingen für Ihren Einsatz! 

Zum Lesen oder Herunterladen der PDF auf die Abbildung rechts klicken!
 

11.02.2021

    Winterdienst auf neuem Level
     

    Schon von weitem sieht man es, das neue Salz-Silo im Garten-Moser-Look unseres Fachbereichs Pflege am Standort In Laisen. Seit Ende letzten Jahres können unsere Kollegen im Winterdienst endlich das Salz für ihr Streufahrzeug viel schneller befüllen. Nach einiger Vorlaufzeit für die Aufstell-Genehmigung wurde es in der Woche vor dem Weihnachtsurlaub montiert.

    Die Kollegen hatten bereits im Herbst ein erdbebensicheres Fundament betoniert. Das Silo selbst kam vormontiert auf einem Tieflader mit Kran, dieser nahm es dann an den Haken. Mächtige Verschraubungen im Boden sichern die Standfestigkeit.

    Die komplette Anlage ist 11,30 m hoch und wiegt selbst 5,60 t. Der doppelwandige GFK-Behälter hat einen Durchmesser von 3,12 m und fasst 30 m³, was 36 t Streusalz entspricht. Das Nachfüllen erfolgt über einen LKW-Silozug, die Befüllung einer 26 t-Lieferung dauert ca. eine Stunde. 

    13.01.2021

    Neuer "Erlebnis-Pausenhof" für die Freie Evangelische Schule
     

    Am Donnerstag 12.11.2020 war es soweit. Der neue „Erlebnis-Pausenhof“ an der Freien Evangelischen Schule in Reutlingen wurde eingeweiht und den Schülerinnen und Schülern für die Pausen freigegeben.

    Die federführende Planung des neuen Pausenhofs übernahm Monika Bohn aus unserem Planungsbüro. Gemeinsam mit der Schulleitung und Verwaltung sowie dem Lehrerkollegium der FES erarbeiteten wir die komplette Umgestaltung des alten Pausenhofs aus den 1970er Jahren. Dabei waren die Anforderungen überaus vielfältig.

    Zum einen muss eine gute Übersicht für die Aufsichtspersonen gewährleistet sein, zum anderen sollen die Schüler die Möglichkeit haben sich auszupowern, aber auch Rückzugspunkte sowie Sitzgelegenheiten für den sozialen Austausch zu nutzen. Zudem soll die Möglichkeit bestehen, dort Sportunterricht im Freien abhalten zu können.

    All diese Aspekte wurden in der Planung berücksichtigt und vom Fachbereich Garten- und Landschaftsbau bei einer Bausumme von rund 380.000 € innerhalb von drei Monaten realisiert.

    Und das Ergebnis spricht für sich! Der Rektor der Grundschule, Friedrich Elser, und Verwaltungsleiterin Margarete Grünenwald zeigten sich sehr zufrieden mit der partnerschaftlichen Zusammenarbeit sowie der fristgerechten Durchführung und hohen Qualität der Ausführung. Im Rahmen der Übergabe bedankten sie sich mit einem kleinen Präsent bei Monika Bohn, Ralf Stolle, Wilfried Walker, Pia Bauer, Stephan Wetzel und Hannes Keppler.

    Auch wir danken der Freien Evangelischen Schule ganz herzlich für die Zusammenarbeit und das Vertrauen. Den Schülerinnen und Schülern wünschen wir viel Spaß auf ihrem neuen Pausenhof.
     

    17.11.2020

    Besondere Kunst im Werkhofgarten

    In unserem Werkhofgarten können fünf Skulpturen des Künstlers Claudius Sutschek besichtigt und auch gekauft werden.

    Der Künstler Claudius Sutschek, geboren und aufgewachsen in Rumänien, lebt und arbeitet in Sigmaringen. Die ehemalige am Ort ansässige Seidenspinnerei prägt bis heute seine Kunst, die er in seinen Kokons zum Ausdruck bringt. Es ergeben sich immer wieder neue Ansichten, die vom Betrachter entdeckt werden wollen.

    Sein Metier sind Installationen im Garten und in der Natur, aber auch Lichtobjekte und Ausstellungsdesign für den Innenbereich. Im Vordergrund steht das Experiment sowie ein nachhaltiger Umgang mit lokalen und wiederverwendeten Materialien.

    Entdecken Sie Ihre eigenen Ansichten dieser Kunstobjekte! Unsere Kollegen aus dem Garden Concept Store, Beate Keppler und Jürgen Miller, stehen Ihnen bei Fragen gerne zur Seite.

    Wir freuen uns auf Ihren Besuch!

    Hier finden Sie den Flyer mit Infos und weiteren Objekten, sowie den Link zur Website des Künstlers.

    14.09.2020

     

    Fünfzehn neue Azubis im Garten-Moser Team

    Am 1. September 2020, begrüßten Hannes Keppler, Holger Höhne und Hartmut Höhne gemeinsam mit Ausbildungsleiter Thomas Schwarz unsere fünfzehn neuen Auszubildenden – alle machen die Ausbildung zum Gärtner/zur Gärtnerin der Fachrichtung Garten-, Landschafts- und Sportplatzbau.

    Neu im Gärtner-Team Reutlingen sind Nina Becker, Linda Fischer, David Goller, Maximilian Heiß, Hugo Künstle, Lukas Klei, Aaliyah Reis, Lynn Rixius, Kilian Röhner, Paul Sigmund, Linus Schleehauf, Jan Unmuth, Marc Vogel und Soraya Zeiler. Theresa Volle unterstützt unser Gärtner-Team in Mühlacker.

    Wir wünschen allen viel Spaß und viel Erfolg!

    03.09.2020

    Volksbank Stuttgart am Cannstatter Neckarpark mit nachhaltig gestalteter Dachlandschaft

    Die Volksbank Stuttgart eG hat für über 400 Mitarbeiter/innen zwei Neubauten an der Cann­statter Daimlerstraße errichtet. Diese sind die ersten Gebäude in dem neuen Wohn- und Gewerbequartier Neckarpark. Das Projekt zeichnet sich unter anderem durch eine hohe Nachhaltigkeit aus. So durften wir bei diesem tollen Projekt zahlreiche höchst unter­schied­liche Maßnahmen durchführen:

    • Extensive Begrünung aller Dachbereiche
    • Zahlreiche Photovoltaik-Elemente
    • Intensive Begrünung / Gestaltung der Dachterrassen im Vorstandsbereich
    • Wandbegrünungen am Betriebsrestaurant im EG
    • Wandbegrünungen an den Technik-Zentralen auf dem Dach
    • Begrünung des „Regals“, einem gestalterischen Verbindungselement zwischen den beiden Gebäudeteilen

    Glückwunsch an unser Team DACH zur erfolgreichen Realisierung des Projekts!

    17.08.2020