News für:

"Smarte Gartentage" mit gutem Besucher-Echo

Unsere diesjährigen Gartentage standen im Wettbewerb mit der Fußball-WM und einigen größeren Events im nahen Umfeld. Umso bemerkenswerter ist der rege Zuspruch, den unsere Infoveranstaltungen zum Thema Smart Garden erfuhren. 

Zahlreiche Besucher/-innen wollten mehr über die Steuerungs- und Vernetzungsmöglichkeiten intelligenter Gartentechnik erfahren, z. B. über automatische Mähroboter und Bewässerung oder das Zaubern atmosphärischer Lichteffekte und Wasserspiele.

Am Samstagabend servierte das Theater Lindenhof zahlreichen ausgewählten Gästen einen humorvollen „Gaisburger Marsch“  –  mal geschnitten, mal am Stück, musikalisch vertont und dabei lachmuskelstrapazierend serviert.

Auch am Sonntag gab es „smarte Infos“, dazu erfreuten sich viele Besucher am schwungvollen Dixieland-Jazz und Swing der jazz-band 47 bei einer pikanten Stärkung vom Grill.

Das positive Feedback bestärkt uns, an dem neuen Weg der smarten Technik im Garten festzuhalten!
02.07.2018

Fachbereich Bewässerungstechnik ist gestartet!

Seit dem 01.06.2018 haben wir unser Leistungsportfolio um den wichtigen Bereich Bewässerung erweitert. Geschäftsführer ist Herr Thomas Beckmann, er wird künftig gemeinsam mit fünf Monteuren und Assistentin Selina Buck den großen Markt der Bewässerungs- und Beregnungstechnik in ganz Süddeutschland bearbeiten.

Der Focus liegt auf der Beratung, Planung, Installation, grabenlosen Verlegung, Wartung, Service und Reparatur von Bewässerungsanlagen. Diese Leistungen erbringen wir in den Bereichen Sportplätze, Golfplätze, Tennisplätze, Hausgärten, kommunale Grünflächen, Park- und Freizeitanlagen, Reitanlagen, Landwirtschaft und Pumpenanlagen – für eigene Kunden sowie die verschiedenen Garten-Moser Fachbereiche.

Neben dem Hauptsitz in Reutlingen bieten wir unseren Kunden einen Service-Stützpunkt mit Zentrallager in Nagold. Dort können nach Absprache Komponenten und Material für Bewässerungstechnik abgeholt werden.

Dieser Schritt macht das Gesamtunternehmen Garten-Moser sowie die einzelnen Fachbereiche noch leistungsfähiger und ermöglicht uns die Erschließung neuer Märkte.

Wir begrüßen das neue Team Bewässerungstechnik ganz herzlich!

05.06.2018

„Kreativ und Naturnah“ – Garten-Moser Schaugarten auf der GardenLife 2018

Nach zweijähriger Abwesenheit von der GardenLife in der Reutlinger Pomologie nahmen wir in diesem Jahr wieder mit einem 30 m² Schaugarten teil. Insgesamt waren sechs Garten- und Landschaftsbaubetriebe aus der Region vertreten, die jeweils einen Schaugarten unter dem Motto „Rettet den Vorgarten!“ gestalteten.

Mit unserem Beitrag „Kreativ & Naturnah“ konnten wir die Besucher mit farbenprächtiger / Bienenfreundlicher Pflanzung, klar strukturierten Formen und kreativer Materialverwendung begeistern.

Den Aufbau des Schaugartens übernahmen dieses Jahr Azubis des 3. Lehrjahres, nämlich Lena Stoll, Vincent Schoser, Pascal Krüger und Alexander Rapp unter der Leitung von Ausbildungsmeister Thomas Schwarz. Mit Begeisterung wurde der Schaugarten innerhalb von 2 Tagen baulich fertiggestellt. Die Bepflanzung erfolgte anschließend gemeinsam mit Botanikprofi Birgit Reuster, die dem Garten dann die sprichwörtliche „Blumenkrone“ aufsetzte.

Über die vier Messetage standen unsere Fachberater Max Müller, Lucas Zachenbacher und Adrian Rother den Messebesuchern Rede und Antwort zu sämtlichen Fragen rund um die Themen Bepflanzung, Material, Planung und Gestaltung ihrer heimischen (Vor-)Gartenidylle.

Das Feedback der Besucher und in der Presse war durchweg sehr positiv. Allen Beteiligten und den Fachbereichen für Ihr Engagement und ihre Manpower auch für den Abbau ganz herzlichen Dank!

22.05.2018

Azubis erfolgreich beim Neckar-Alb-Cup 2018 auf GardenLife

Auch dieses Jahr fand wieder der Neckar-Alb-Cup der Auszubildenden auf der GardenLife in Reutlingen statt. Aufgabe diesem Jahr war ein kleiner Antikgarten auf zwei Ebenen, mit Römischen Plattenverband und Sitzmauer im Hintergrund.

Auch heuer stellte Garten-Moser zwei von insgesamt sechs Zweier-Teams mit Lena Stoll und Alexander Rapp sowie Vincent Schoser und Pascal Krüger.

Mit viel Engagement und Einsatz erreichten Lena Stoll und Alexander Rapp den 4. Platz. Die zweitplatzierten Vincent Schoser und Pascal Krüger verpassten nur knapp den 1. Platz.

Herzlichen Dank allen Teilnehmern, die in dieser Woche auch den Aufbau unseres Schaugartens auf der GardenLife übernommen haben.

18.05.2018

Gartenzeitung Frühjahr 2018 erschienen!

Schon die ersten Frühlingstage versprechen ein besonders schönes Gartenjahr. Das Leben verlagert sich nach draußen, der Garten wird zum grünen Wohnzimmer mit Outdoor-Küche oder eigenem Teich . . .

In unserer aktuellen Ausgabe berichten wir einmal mehr über Gartenprojekte, die dazu einladen, das eigene Naturidyll zu genießen – ob im Landschaftsgarten mit Aussicht oder im modern-geradlinigen Familiengarten. Und wer darin auch seinen Pool integrieren möchte, erfährt mehr über unseren neu gegründeten Bereich "Garten-Moser Technik", mit dem wir alle technischen Gewerke mit abdecken und somit unnötige Schnittstellen vermeiden.

An besonders Technik-affine ebenso wie Komfort-verwöhnte Gartenfreunde wenden wir uns mit unseren diesjährigen Gartentagen zum Thema "Smart Garden" vom 22. - 24.06.2018. Save the Date!

Zum Lesen oder Herunterladen der aktuellen Ausgabe auf die Abbildung rechts klicken!

11.05.2018

    Besuchen Sie uns am verkaufsoffenen Sonntag 15.04.2018 von 13 - 17 Uhr!

    Endlich ist er da! Willkommen zum Frühlingserwachen in unserem Werkhofgarten und Garden Concept Store. Erleben Sie den ersten Hauch des Frühlings und der bevorstehenden Gartensaison! Freuen Sie sich auf neue Garten- und Outdoormöbel, Sonnenschirme, Lifestyle-Accessoires und jede Menge Schönes für draußen.

    11.04.2018

    Garten-Moser auf der „Gmünder Ausbildungsnacht – Dein Beruf, Deine Zukunft“ 2018

    Am 16. März präsentierten wir uns auf der Ausbildungsnacht im Congress-Centrum Schwäbisch-Gmünd. Mit 121 Ausstellern an dem Abend ist diese Berufsorientierungsmesse die größte der Region, entsprechend groß der Andrang.

    Unser definiertes Ziel war, neue Auszubildende für unsere Niederlassung Essingen zu gewinnen. Garten-Moser soll auch in Ost-Württemberg als attraktiver und qualifizierter Ausbildungsbetrieb bekannt werden. Für die Ausbildungssuchenden – Schüler, Jugendliche und oft auch deren Eltern – standen Phillip Hauer und Jens Keppler von der Niederlassung Essingen sowie Ausbildungsmeister Thomas Schwarz und Ausbildungsleiter Hannes Keppler für alle Fragen rund um den Beruf des Landschaftsgärtners und unser Unternehmen zur Verfügung.

    Die Zahl der Besuche am Stand lag klar über unseren Erwartungen, und wir konnten einige Kontakte knüpfen. Die Erfahrungen dieser Messe zeigen uns deutlich, dass das Image des Landschaftsgärtners durchweg positiv ist. Der „Trendberuf im Grünen“ wird von vielen Jugendlichen und auch Eltern als Zukunftsbranche gesehen, was für viele andere Handwerks- oder Dienstleistungsberufe nicht in dem Maße zutrifft.

    Durch unser professionelles Auftreten mit mobilem Messestand, Roll-Ups und attraktiven Printmedien konnten wir viele Blicke auf uns ziehen und die junge Zielgruppe begeistern. Daher wollen wir auch 2019 wieder an dieser Messe teilnehmen und uns auch auf anderen Ausbildungsmessen in der Region präsentieren. Nur so haben wir eine Chance, auch in Zukunft den Azubi-Nachwuchs für die Niederlassung Essingen und natürlich Garten-Moser insgesamt zu sichern.

    21.03.2018

    Neues kompakt 2018 ist erschienen!

    In unserer aktuellen Ausgabe berichten wir einmal mehr über spannende Projekte bei Bundesliga-Vereinen.

    Ebenso stellen wir die Vorteile von modernem Systemrasen vor, denn dieser ermöglicht auch niederklassigen Vereinen die Erweiterung ihrer Trainings- und Spielkapazitäten mit überschaubaren Investitionen. Lesen Sie, wie etwa der SV Langenstein­bach von Bundesliga-Know-how profitiert!

    Rechtzeitig zum Frühjahr berichten wir über fachgerechte Sportrasenpflege, und zwar über die Grundpflege, die viele Vereine selbst leisten. Weitere Tipps vom Fachmann oder die detaillierte Pflegeanleitung erhalten Sie per E-Mail von unseren Spezialisten:

    Niederlassung Reutlingen: Marc Eiberger
    Niederlassung Essingen: Hans Steinacker

    Zum Lesen oder Herunterladen der aktuellen Ausgabe hier oder auf die Abbildung rechts klicken!

    02.03.2018

      Fachbereichs-spezifische Weiterbildungen sichern Qualität unserer Leistungen

      Ende Januar veranstalteten wir ein eintägiges Seminar, an dem unsere Führungskräfte für Projektabwicklung und Baustellen teilnahmen. Die Inhalte wurden jeweils auf die spezifischen Belange unserer Fachbereiche ausgerichtet.

      Ziel dieser Fortbildung ist die nachhaltige Optimierung unserer Produkte und Leistungen, denn die Anforderungen werden immer vielschichtiger. So ging es u. a. um die Verbesserung der Baustellenvorplanung und -abläufe, die Ausführungsqualität und die Kommunikation in den einzelnen Projekten.

      Fragen wie künftige Anforderungen in Sachen Umweltschutz, etwa an umweltfreundliche Baumaschinen, oder aber die Einbindung von Azubis in unsere Baustellen zur Optimierung der Ausbildung, gehörten ebenfalls zu den Themen des Tages.

      Das Feedback aller Beteiligten war überaus positiv, auch die Einbindung von Fremdreferenten wurde begrüßt. Dementsprechend werden wir solche Seminare oder Workshops wiederholen und die Fortbildung vertiefen.

      30.01.2018

      Gesund und fit für neue Aufgaben

      Die erste Woche dieses Jahres stand wieder ganz im Zeichen der Gesundheit und Arbeitssicherheit. Die Fakten sprechen für sich:

      Über 100 Mitarbeiter/-innen absolvierten unseren umfangreichen Parcours zur vorgeschriebenen Unterweisung über den sicheren Umgang mit Maschinen und Arbeitsstoffen. Jede/r von ihnen erhielt die erforderliche Bescheinigung in einem persönlichen Unterweisungsheft.

      Fast 40 ärztliche Ersthelfer wurden neu geschult oder deren bestehende Kenntnisse wieder aufgefrischt.

      Eine Auffrischung des Gesundheits-Checks stand bei nur knapp 30 Kolleginnen und Kollegen an; dieser wurde in bewährter Weise von einer Amtsärztin durchgeführt.

      Insgesamt ist die Arbeitsschutzwoche ein enormer Aufwand für unser Unternehmen, aber das Ergebnis stimmt positiv: Unser Team ist gesund und fit, es freut sich auf Ihre Herausforderungen im neuen Jahr!

      12.01.2018

      Drei Techniken – ein Begriff: Systemrasen!

      Erfolgreiches Seminar für Sportstättenplaner

      "Verstärkte Rasentechnologien sind weiter auf dem Vormarsch!“, lautete das Fazit der Teilnehmer/-innen am ersten Garten-Moser Seminar für Fachplaner von Sportstätten Mitte November in der Sportschule Schöneck. Auf dem Karlsruher Turmberg erhielten sie zunächst eine ausführliche Einführung in die noch relativ neue Technologie von mit Kunstfasern optimierten Naturrasen-Spielflächen.

      Geschäftsführer Matthias Renz gab einen Überblick über die verschiedenen Systeme und ihre Vorteile, bevor Josef Lindermayer von EuroSportsTurf aus der Praxis berichtete. Er war langjähriger Head-Greenkeeper beim Bundesligisten FC Ingolstadt und maßgeblich in die Planung des neuen Trainingszentrums der „Schanzer“ eingebunden.

      Weitere Praxistipps von ihm sowie Erfahrungen aus Kundensicht gab es dann beim SV Langensteinbach, dem ersten Verein der Landesliga Mittelbaden mit einem nagelneuen Systemrasen mit Kunstfaser-verstärkter Rasentragschicht FS Pro. Die Teilnehmer konnten sich u. a. von der hohen Ebenflächigkeit persönlich überzeugen. Am Ende waren sich alle einig, eine gelungene Veranstaltung mit hohem Informationswert absolviert zu haben.

      Fotos rechts: Die Fachplaner sowie Mitarbeiter von Sportstättenbau Garten-Moser an der Sportschule Schöneck und bei der Objektbesichtigung im Sportpark des SV Langensteinbach

      15.11.2017

      Alle Infos rund um moderne Sportstätten

      Wie können wir unsere bisherigen Spielfelder noch effizienter nutzen? Gibt es eine preiswerte Möglichkeit, unsere Platzkapazitäten zu erweitern? Und welches ist der richtige Spielfeldbelag – Natur- oder Kunstrasen oder vielleicht doch ein Systemrasen mit Kunstfaser-Verstärkung? Wie sind hier die neuesten Erfahrungswerte? Wo liegen die Kostenunterschiede in Sachen Bau und spätere Pflege? Wie pflegen wir unseren Platz richtig, damit er möglichst lange bespielbar ist? Was können wir dabei von den Profis lernen?

      Fragen über Fragen, worauf sich die über 400 Teilnehmer am diesjährigen Servicetag SPORT die richtigen Antworten erhofften. Die Vorträge waren sehr gut besucht, ebenso unser Info-Stand in den Pausen. Wir konnten einige neue Kontakte knüpfen und natürlich bestehende weiter vertiefen.

      Fotos rechts: Reges Interesse zeigten die Besucher an unseren neuen verstärkten Rasentechnologien, aber auch an den Themen Tennisplatz-Sanierung und professionelle Platzpflege

      23.11.2017

      Tennis plätze fachgerecht pflegen – aber wie?

      Seminar des WLSB beim TC Doggenburg Suttgart

      Könnten unsere Tennisplätze nächstes Jahr eine Woche früher eröffnet werden? Wie beregnen wir die Plätze richtig? Welches Ziegelmehl ist am besten für unsere Anlage? Sollen wir die nächste  Frühjahrsinstandsetzung selbst durchführen oder beauftragen wir eine Fachfirma? Was kostet uns die Generalssanierung eines Platzes?

      Solche Fragen stellen sich Platzwarte immer wieder am Ende der Saison. Fachkundige Antworten hierauf holten sich etwa 80 Teilnehmer/-innen bei unserem Seminar im Clubheim des TC Doggenburg Stuttgart. Ausrichter war der Württembergische Landes­sportbund. Im Anschluss an den Vortrag von Matthias Renz informierten sich die Zuhörer über die Fördermöglichkeiten und Modalitäten durch den WLSB.

      „Eine gelungene Veranstaltung mit vielen echten Praxistipps!“ lautete das einhellige Urteil der Teilnehmer/-innen.

      15.11.2017

      Positiver Jahresrückblick und beste Perspektiven für 2018 

      Mit fast der kompletten Mannschaft aus allen vier Standorten trafen wir uns im November zur jährlichen Unternehmensversammlung. Auch 2017 war wieder ein erfolgreiches Jahr – mit zahlreichen interessanten Projekten und anspruchsvollen Aufgaben. Dank des großen Engagements unserer inzwischen 250 Mitarbeiter/-innen konnten wir diese einmal mehr zur hohen Zufriedenheit unserer Kunden meistern.

      Heuer durften wir zwei Mitarbeiter ganz besonders für ihre jahrzehntelange Treue zu unserem Unternehmen ehren:

      Für 40 Jahre Garten Moser:
      Joachim Zajusch – Baustellenleiter im Garten- und Landschaftsbau 

      Für 25 Jahre Garten-Moser:
      Harald Hetzer – Gärtnermeister, Baustellenleiter in der Grün- und Landschaftspflege

      Die Jubilare inmitten der Unternehmensleitung (von links):
      Geschäftsführer Andreas Keppler, GalaBau-Geschäftsführer Ralf Stolle, Pflege-Geschäftsführer Rainer Wagner, Harald Hetzer, Joachim Zajusch und Geschäftsführer Hartmut Höhne.

      10.11.2017

      Erfolgreicher Start in den Beruf 

      Vier Garten-Moser Azubis freigesprochen

      Am 26. Oktober traf sich die Region Neckar-Alb des Garten- und Landschaftsbau-Verbands Baden-Württemberg in der Stadthalle Sigmaringen. 33 junge Landschaftsgärtner/-innen wurden bei diesem Event feierlich in ihren Beruf entlassen. Mit dabei waren auch unsere vier erfolgreichen Azubis Dominik Hecht, Yannik Plica, Julian Wagner und Thomas Zajusch. Begleitet wurden Sie von Geschäftsführer Hartmut Höhne, Hannes Keppler und Bereichs-Geschäftsführer Grün- und Landschaftspflege Rainer Wagner.

      Besondere Anerkennung wurde Thomas Zajusch zuteil: er erhielt eine Belobigung für seine Plazierung unter den Top 10 der Azubis mit dem besten Notenschnitt in Baden-Württemberg.

      Herzliche Gratulation an alle erfolgreichen Absolventen!

      (Fotos: GaLaBau-Verband)

      03.11.2017

      Sportstättenbau Garten-Moser baut wieder beim VfB Stuttgart

      Der VfB ist zurück in der Fußball-Bundesliga – nun laufen auch die ersten Investitionen, um das etwas in die Jahre gekommene Trainingsgelände am Neckarpark wieder fit für die Zukunft zu machen. Unsere Spezialisten sind seit Anfang September neben dem VfB-Clubheim aktiv.

      In einem ersten Schritt wird der Kunstrasenplatz Nr. 5 auf internationale Norm-Maße vergrößert, dabei erhält er eine Rasenheizung sowie einen neuen Schichtaufbau und Spielbelag. Ebenso gibt es u. a. neue Flutlichtmasten, die zusätzlich mit Videokameras bestückt werden, um Trainingseinheiten aufzeichnen und am PC nachbesprechen zu können. Eine 30 m lange und 3 m hohe Ballwand plus 5 hoher Ballfangzaun begrenzen das neue Spielfeld nach Süden.

      Ein Teil des Kunstrasenbelags sowie der ET-Schicht sind schon ausgebaut, ein Fundament für die neue Ballwand gesetzt, ebenso die Fundamente für die neuen Flutlicht-Masten. Derzeit werden die Gräben für die neuen Elektro- und Beregnungszuleitungen ausgehoben.

      Die Planung erfolgte durch Jürgen Haas Plankonzept, Brackenheim.

      12.09.2017

      Schwierige Baumfällungen

      Wohnen im gewachsenen Umfeld bietet hohe Wohn- und Lebensqualität. Mitgewachsen ist dabei meist auch der alte Baumbestand, der inzwischen zu groß geworden ist und einer neuen Nutzung im Weg steht. Häufig stehen die zu fällenden Bäume zu nahe an Gebäuden oder auf beengten Grundstücken. Ebenso können altersschwache und kranke Bäume eine große Gefahr darstellen.

      Hier sind unsere Spezialisten im Bereich Pflege gefragt. Sie übernehmen die fachgerechte und sichere Fällung, zum Beispiel in Seilklettertechnik oder mit Kranwagen und Hubsteigern – ohne Beeinträchtigung des Umfelds.

      Unsere beiden Videos rechts zeigen Sonderfällungen in Seilklettertechnik: oben wird ein direkt am Haus gewachsener zu großer Birnbaum gefällt, unten muss leider ein über 40 Meter hoher Mammutbaum aufgrund seiner Schäden weichen, die er bereits im Hagelunwetter 2013 erlitten hatte. Klicken Sie sich rein!

      06.09.2017

      Zehn neue Azubis

      im Garten-Moser Team


      Um dem zunehmenden Fachkräftemangel wirkungsvoll zu begegnen, verstärken wir unsere  Ausbildungsaktivitäten. Am 1. September 2017 begrüßten die Geschäftsführer Hartmut Höhne und Andreas Keppler gemeinsam mit Ausbildungsleiter Thomas Schwarz gleich zehn neue Auszubildende – acht Gärtner und eine Gärtnerin der Fachrichtung Garten- und Landschaftsbau sowie einen Kaufmann für Büromanagement.

      Neu im Gärtner-Team Reutlingen sind Janik Jankowski, Sascha Jooss, Benjamin Kastl, Jannik Kluge, Christoph Otto, Adrian Reimann, Andre Reuter und Matthias Sulz; Marvin Wendelstein beginnt im kaufmännischen Bereich. Jana Grimm startet als erste Auszubildende an unserem Standort Essingen. Wir wünschen allen Startern viel Erfolg! 

      Vorne (von links):
      Janik Jankowski, Christoph Otto, Benjamin Kastl

      Hinten (von links):
      Jannik Kluge, Andre Reuter, Matthias Sulz,
      Marvin Wendel­stein, Sascha Jooss

      Auf dem Foto fehlen:
      Jana Grimm, Adrian Reimann

      01.09.2017

      Schönes Spiel beim 8. Garten-Moser Golfturnier

      Stattliche 92 Golferinnen und Golfer in 23 Vierer-Flights – unser tradi­tions­reiches Turnier am 16. Juli beim Golfclub Reutlingen-Sonnenbühl war auch im achten Jahr wieder „proppevoll“ und eine rundum gelun­ge­ne Veran­staltung.

      Pünktlich um 11:00 Uhr erfolgte der Kanonenstart durch unseren Azubi Marvin. Rainer Wagner, Geschäftsführer des Fachbereichs Grün- und Land­schafts­pflege, eröffnete das Turnier mit einem schwungvollen Abschlag am ersten Loch. Schönstes Bilderbuch-Wetter sowie die perfekte Anlage mit gepflegten Fairways und schnellen Grüns sorgten für echte Spielfreude, auch wenn der eine oder andere Bogey schon mal auf die Stimmung drückte. Am Ende waren die meisten zufrieden; einige Teilnehmer/-innen konnten auch ihr Handy­cap verbessern, wie sich bei der Siegerehrung auf der Terrasse des Clubheims zeigte.

      Dass Golf eine interessante Sportart für jedes Alter ist, merkten auch die zahlreichen Gäste beim Schnupperkurs. Golf-Pro Wolfgang Bächle führte die 21 Teilnehmer/-innen in Schlägerhaltung und Bewegungsabläufe ein, bevor es an verschiedene Schlagübungen auf der Driving Range und am Übungs-Fairway ging. Dabei wurden auch Video-Analysen eingesetzt. Im Anschluss gab es noch ein kleines Putting-Turnier auf dem Übungs-Green.


      Hoch lebe das Greenkeeping!

      Unter diesem Motto berichtet der Golfclub auf seiner Website, mit einem großen Lob für unser Greenkeeping auf dem Sonnenbühl. Hier ein Auszug:

      "Das riesen Interesse am Garten-Moser Turnier kann durchaus als Anerkennung der Leistungen des Greenkeeping-Teams um ihren „Head“ Piotr Sepski gewertet werden. Die Trockenschäden auf den Fairways als Folge der extremen Hitze im Juni sind deutlich weniger geworden. Alle Grüns glänzen durch Schnelligkeit und höchste Spurtreue. Schön auch der Anblick gut konturierter „Second Cuts“ und gepflegter Semi-Roughs. Die Bunker sind hübsch geharkt, die Kanten sauber gestochen und vom Sand innendrinnen gibt’s reichlich . . .
      . . . Rainer Wagner ist Geschäftsführer der im Jahr 2009 gegründeten Moser-Tochtergesellschaft Grün- und Landschaftspflege GmbH & Co. KG. Als Garten- und Landschaftsbauer mit Meistertitel sowie Mitglied im GC Reutlingen-Sonnenbühl hat er im Jahr 2016 die Verantwortung fürs Greenkeeping übernommen, nachdem der Club Garten-Moser bereits in 2010 damit betraut hatte. Wagner erwies sich als Idealbesetzung an der Spitze des Greenkeepings in Sonnenbühl. Seit seiner Übernahme hat der Platz noch einmal qualitativ einen gewaltigen Sprung nach vorne gemacht. Damit hat er bewiesen, dass das Moser-Motto „Wir schaffen Natur“ gelebt wird und der vielfach zitierte „bewusste Umgang mit der Natur“ ihm eine Verpflichtung ist. Weil der sehr gute Platzzustand in Sonnenbühl mehrere Väter und auch eine Tochter hat, bat Wagner sein in voller Stärke anwesendes Greenkeeping-Team sich zu erheben. Der laute und langanhaltende Applaus für Piotr Sepski, Isabelle Herrmann, Manfred Kunrad, Armin Hummel und Artur Zbrog war wohlverdient und eine Anerkennung. Danach richtete Clubpräsident Udo Rogotzki sein Grußwort an die Teilnehmer und die Firma Moser als Turnierveranstalter. Rogotzki hob noch einmal die sehr gute Arbeit des Greenkeepings hervor und das partnerschaftliche Miteinander zwischen Clubvorstand und Rainer Wagner als Verantwortlicher bei Garten-Moser. "

      Herzlichen Dank!

      Hier geht's zum kompletten Bericht:
      www.albgolf.de

      19.07.2017

      Neue Garten-Moser App ist verfügbar!

      Wer bezüglich unserer vielfältigen Aktivitäten immer „up-to-date“ sein möchte, kann sich jetzt auch über unsere App informieren. Über diese neue Plattform lassen sich aktuelle Informationen aus der Garten-Moser Gruppe bequem mit dem Smartphone oder Tablet abrufen, unabhängig von Tageszeit und Standort.  

      Inhalte der App sind neben den umfangreichen News auch Kundenzeitschriften, Ankündigungen von Events, aktuelle Stellen­ange­bote, usw. Videos werden direkt in der App dargestellt. 

      Garten-Moser Mitarbeitern/-innen stehen nach einem Log-In weitere Infos ihrer jeweiligen Geschäftsbereiche zur Verfügung.

      Die App ist kostenfrei für Android (zum Google-Play Store) und iOS (zum Apple App Store) verfügbar.

      03.07.2017

      Revitalisierungsprogramm der ARG für Schnurbäume wirkt

      Die Ende April eingeleitete Vitalisierung der Sophoren rund um die Stadthalle ist inzwischen abgeschlossen und zeigt erste Erfolge. So ist bei den neuen Trieben der japanischen Schnurbäume ein Zuwachs von 30 – 40 cm zu beobachten; die Bäume haben mehr Blattmasse und sind sogar gewachsen.

      Mit der Revitalisierung beauftragt ist die Arbeitsgemeinschaft Reutlinger Gärtner (ARG), bestehend aus den Firmen Janssen, Lutz & Riepert, Mürdter, Baumschule Rall, Weckler und Garten-Moser. Sie hatte Ende 2016 von der Stadt Reutlingen den Auftrag erhalten, sich der schwächelnden Exoten anzunehmen. Die Spezialisten erneuerten vor allem die Baumquartiere im Untergrund, brachten einen Bambus-Stammschutz an und installierten Holzumrandungen gegen stärkere mechanische Beschädigungen. Zwölf der exotischen Bäume mussten ganz neu gepflanzt werden; diese Exemplare sind im Wuchs natürlich noch etwas hinter denen des „Altbestands“ zurück.

      Ab Juli läuft nun die über fünf Jahre vereinbarte „Erhaltungs- und Erziehungspflege“. In dieser Zeit kümmert sich die ARG um die Sophoren – mit manueller Bewässerung sowie regelmäßigem Düngen und Schneiden. Beste Aussichten also für die grüne Umgebung der Stadthalle.


      Bericht: Roland Hauser,
      Reutlinger Generalanzeiger vom 27.06.2017

      30.06.2017

      Alles im Grünen Bereich

      Unter diesem Motto präsentierten wir 35 Mitgliedern des IHK-Netzwerks Kommunikation im Werkhofgarten unsere Marketingaktivitäten.

      Nach einem kleinen Sektempfang und einer launigen Vorstellung des Unternehmens durch Andreas Keppler erläuterte Norbert Rösch seinen Fachkollegen/-innen die Garten-Moser Dachmarken-Strategie. Ebenso hohe Aufmerksamkeit erntete das  System effizienter Kundenbearbeitung und nicht zuletzt unsere neue Garten-Moser App, mit der wir künftig vor allem die Mitarbeiter zeitnah und umfassend informieren werden.

      Hartmut Höhne und Andreas Keppler führten anschließend durch den Standort Reutlingen, bevor Wolfgang Gusinde Leckeres vom Grill servierte. Beim gemütlichen Ausklang mit viel guter Laune wurden nochmals die Präsentationen vertieft und neue Kontakte geknüpft. 

      28.06.2017

      Neue Kantine und Naturpark am Peri-Campus in Weißenhorn eingeweiht

      Schöner essen am Peri-Teich

      Das Unternehmen Peri, Weltmarktführer für Schalungssysteme und Gerüste, ver­wirk­lichte am Headquarter in Weißenhorn eine besondere Anlage inmitten seines neuen Campus. Damit wurde die schon von Firmengründer Artur Schwörer initiierte Idee einer Kantine für alle Mitarbeiter, Seminarteilnehmer aus aller Welt und Besucher nun Realität. Hochbauarchitektin Natalie Schwörer plante mit ihrem Team das beein­druckende Projekt, in Zusammenarbeit mit verschiedenen Ingenieurbüros.  

      Die Außenanlage sowie die Indoor-Begrünung der neuen Kantine konzipierte unser Fachbereich Gartenarchitektur und Freiraumplanung in enger Abstimmung mit der Bauherrschaft. Die termingerechte Ausführung übernahm das Team um Ralf Stolle, Christoph Dillmann und Jonathan Boger.  

      Rund um die moderne Kantine – inmitten von Bürogebäuden und Werkhallen – entstand ein 7.000 qm großer Landschaftspark, der seinesgleichen sucht. Das grüne Zentrum bildet ein großer Teich mit Beobachtungssteg, der zur einladenden Terrasse ausgerichtet ist, umgeben von Wiesen mit verschiedenen Apfelbäumen. Daran grenzen blühende Blumen­wiesen und große Flächen mit Bienen- und Schmetterlingsstauden sowie heimischen Wildobststräuchern. In den Rand­bereichen säumen Beerenobststräucher und Kräuterbeete die Hallenfronten. Ein klar strukturiertes Wegenetz, ökologisch verträglich ausge­führt in wasserdurchlässigem Betonpflaster, verbindet die einzelnen Gebäude­komplexe.  

      Auch wenn die Blütenpracht zur Einweihung noch nicht voll erstrahlt ist, erkennt man doch die künftige Dominanz der grünen Bereiche und bepflanzten Zonen. An dieser Stelle der Bauherrschaft PERI ein herzliches Dankeschön für ihr Vertrauen und die überaus gute Zusammenarbeit!

      22.06.2017

      Neuer Hybridrasen im Bremer Weserstadion

      Gemeinsam mit EuroSportsTurf, Neu-Ulm, bauen wir gerade für Werder Bremen ein neues Infield im Weserstadion ein. Der Bundesligist hat sich für einen Hybridrasen nach dem SISGrass-System entschieden.

      Die Arbeiten begannen gleich in der Woche nach dem letzten Bundesliga-Spieltag. Dabei wird zunächst die verbrauchte Grasnarbe von der vorhandenen Rasentragschicht abgetrennt, anschließend wird diese mit frischem Wesersand durchmischt und neu eingebaut. Auf das neue Feinplanum erfolgt die Neueinsaat mit schnell keimendem Naturrasen.

      Sobald dieser aufgekeimt ist, werden die ca. 20 cm langen Kunstfasern nach dem SISGrass-System implantiert. Sebastian Breuing, verantwortlicher Greenkeeper beim Bundesligisten, rechnet bereits für Anfang August mit einem bespielbaren frischen Rasen, der künftig deutlich belastbarer ist.

      Fotos: EuroSportsTurf.com
      06.06.2017

      IHK-Netzwerk Assistenz im Werkhofgarten

      Bei bestem Sommerwetter trafen sich ca. 35 Geschäftsleitungs-Assistentinnen des IHK-Netzwerks Assistenz am 1. Juni in unserem Werkhofgarten. Nach einem kleinen Sektempfang stellte Geschäfts­führer Andreas Keppler im Garden Concept Store zunächst das Unternehmen vor, danach erhielten die Damen bei einem Betriebsrundgang Gelegenheit zum Blick hinter die Kulissen.

      Ein echtes Highlight war das anschließende Bagger- und Radladerfahren auf dem Betriebshof. Einige Damen nutzten die Chance und zeigten dabei auch mit hohen Absätzen ungeahnte Talente. Nach einer kleinen Erfrischung ging es nahtlos über in ein ungewöhnliches Kommunikationstraining mit zwei ausgebildeten „Coach Dogs“ und der Trainerin Nicola Hoffmann. Das Thema war die Reflexion und Weiterentwicklung der eigenen Kommunikation und Führungs­qualitäten. Die Hunde wurden in praktischen Übungen eingesetzt, bei denen ihr Verhalten den Teilnehmerinnen das eigene zurückspiegelte. So erhielten diese ein direktes, wertfreies Feedback, jede Teilnehmerin konnte neue Anregungen und Ideen für sich mitnehmen.

      Zum Abschluss servierte Wolfgang Gusinde Leckeres vom Grill. Beim gemütlichen Ausklang mit Drinks und frischem Obst gab es nochmal die Möglichkeit Kontakte zu knüpfen und erfolgreich Networking zu betreiben. 

      06.06.2017

      Erfolgreich beim Neckar-Alb-Cup:

      Garten-Moser Azubis auf der GardenLife 2017

      Bei der diesjährigen Aufgabe errichteten die vier Azubi-Teams einen kleinen Kräuter- und Hochbeetgarten – mit Plattenbelag, Stufenanlage, Rasenfläche und Heckenelement. Unsere angehenden Landschaftsgärtner bewiesen dabei nicht nur fachliches Können, sondern auch  echte Teamarbeit und ein gutes Zeitgefühl.

      Über den Tag bewertete die Fachjury Kriterien wie Anordnung und Ausrichtung der baulichen Elemente sowie Arbeitseinteilung und Maßgenauigkeit; die Pflanzungen und natürlich der optische Gesamteindruck zählten ebenfalls dazu.

      Rainer Bierig, Geschäftsführer des Garten- und Landschaftsbauverbands im Ländle, lobte ausdrücklich alle vier Teams; er bescheinigte ihnen „eine tolle Leistung“ und bestätigte sie in ihrer Berufswahl: „Ihr habt den schönsten Beruf der Welt ergriffen!“

      29.05.2017

      Über den Dächern von Stuttgart:
      Garten-Moser „begrünt“ Dachlandschaften des Dorotheenquartiers

      Unser Team Dachbegrünung beweist sein Können derzeit auf dem neuen Gebäudekomplex zwischen Karls- und Marktplatz. Drei imposante Baukörper bilden das Ensemble, jeder von ihnen mit einem Innenhof und mehreren Dachflächen.

      Die Dächer erhalten sowohl extensive als auch intensive Begrünungen (Stauden, Sträucher). Dazu kommen Rasenflächen sowie Verkehrsflächen mit wertigen Plattenbelägen. Die Dachflächen zeichnen ungewöhnliche geometrische Ausformungen in verschiedensten Höhengliederungen, schräge und abgewinkelte Fassaden sowie maßgefertigte Randelemente ergeben ein ungewöhnliches Gesamtbild.

      Die überaus beengte Baustellensituation bei wenig Lagerfläche, dazu der ambitionierte Zeitplan und engste Verzahnung mit weiteren Gewerken (Dachabdichtung, Schlosser, etc.)  sind eine echte Herausforderung für unsere Spezialisten. Die Eröffnung des neuen 65.000 qm-Quartiers ist am 30. Mai.

      03.05.2017

      Schausonntage im Werkhofgarten und Garden Concept Store

      Erleben Sie neue Garten- und Outdoormöbel, Accessoires, Sonnenschirme und jede Menge Schönes für Ihr Zuhause und Ihren Garten! Besuchen Sie uns an unseren Schausonntagen am 

      • 14. Mai 
      • 2. Juli
      • 16. Juli

      jeweils von 13 – 17 Uhr.

      Keine Beratung und kein Verkauf!

      Ihr Team vom Garden Concept Store

      26.04.2017

      Garten-Moser sichert sich den goldenen Gartenzwerg

      Gleich bei unserer ersten Teilnahme an der GARTEN 2017 auf der Stuttgarter Messe konnten wir den ersten Preis bei den Schaugärten gewinnen. Den goldenen Gartenzwerg verlieh Friedlinde Gurr-Hirsch, Staatssekretärin im Landwirtschaftsministerium.

      „Dieser Garten ist ein herausragendes Beispiel für professionelle Planung, stimmige Pflanzenauswahl in Verbindung mit einer handwerklich hochwertigen Ausführung“, lautete das einvernehmliche Urteil der Jury.

      "Mit seinem 'Kleinen Stadtgarten' zeigt Garten-Moser kombinierbare Lösungsansätze im urbanen Raum, die für einen engen Reihenhausgarten oder auf dem Dach funktionieren. Die kompakte Architektur sorgt auf rund 100 qm für eine Aufenthaltsqualität mit Erlebniswert. Kiefernhochstämme, Cortenstahl-Beete und Naturstein in verschiedenen Bearbeitungsformen bilden einen Materialdreiklang, der diesem Garten Kraft verleiht. Die Bepflanzung mit mehreren Gräserarten kombiniert mit Felsformationen aus Findlingen und Wasserkuben verlockt zum Eintauchen ins Wadi dieser städtischen Oase“, sagte Volker Kugel, Geschäftsführer im Blühenden Barock und Juryvorsitzender.

      Übrigens: Der Stadtgarten ist ein Ausführungsprojekt unserer Azubis mit ihren Ausbildern! Unsere Videos rechts vermitteln Eindrücke von der Nacht der Sinne bzw. zeigen den Aufbau des Messestands in nur vier Tagen im Zeitraffer. Klicken Sie sich rein!

      21.04.2017

      Garten-Moser im Park der Villa Reitzenstein

      Unserem Ministerpräsidenten Winfried Kretschmann sind die Bienen und ihr Revier im Garten seines Amtssitzes ein besonderes Anliegen. Für die Wilhelma Stuttgart, die sich um den Park kümmert, realisierten wir deren Umgestaltungswünsche.

      Unser Team Mühlacker baggerte alte Erdflächen auf und schuf mit Schotter und Kiessand neue „Trockenbeete“. Diese bepflanzte es mit blühfreudigen Gehölzen, die nur auf solchen Böden wachsen und eine artenreiche Vegetation für die „Landesbienen“ schaffen. Hier sammeln sie ihren Nektar für den Regierungshonig, der bekanntlich nur besonderen Gästen als Geschenk überreicht wird.

      Eine echte Herausforderung war der enge Zeitrahmen für die Erdarbeiten, um die Beete noch rechtzeitig bepflanzen zu können – und überdies mit kleinen Maschinen, denn die Kabinettssitzungen der Landesregierung durften möglichst wenig gestört werden.

      12.04.2017

      Fachgerecht, schnell und preiswert: Sportstättenbau leistet Frühjahrs­pflege jetzt auf fast 1100 Plätzen!

      Der Trend zur professionellen Platzaufbereitung zu Saisonbeginn setzt sich weiter fort. Für 2017 konnten wir die Zahl der von uns instandge­setzten Sandplätze in Süddeutschland nochmals steigern, und zwar auf 1081 Einheiten!

      > mehr zu Frühjahrsinstandsetzung
      27.03.2017

      Baumfällung auf engstem Raum

      Wohnen im gewachsenen Umfeld bietet hohe Wohn- und Lebensqualität. Mitgewachsen sind oft auch zu groß gewordene Bäume, die irgendwann im Weg stehen oder krank geworden sind und somit eine Gefahr darstellen. Steht der zu fällende Baum dann an einer engen Straße oder zu nahe am Haus, sind unsere Spezialisten im Pflegebereich gefragt. Sie sorgen für eine sichere Fällung ohne Beeinträchtigung des Umfelds und am Ende für eine saubere Baustelle.

      Unser aktuelles Video zeigt die Fällung eines direkt am Haus gewachsenen Birnbaums in Seilklettertechnik. Klicken Sie sich rein!

      21.03.2017

      Sportstättenbau auf dem zehnten Rasentag des WLSB am 16. Februar 2017

      Die fachgerechte Planung und der Bau von Sportrasensystemen sowie deren regelmäßige Wartung und Pflege ist ein komplexes Aufgabengebiet. Am 16.02.2017 sind wir als Aussteller beim 10. Rasentag des WLSB im SpOrt Stuttgart vertreten.

      Holen Sie sich aktuelles Wissen und neueste Trends im Bereich des Sportplatzbaus, knüpfen Sie Kontakte mit erfahrenen Praktikern der Rasenbranche. Wir freuen uns auf Ihren Besuch!

      10.02.2017

      Vielseitiges Azubi-Schulungsprogramm im Januar 2017

      Auch wir als Azubis zum Landschaftsgärtner nutzen die kalte Jahreszeit zur Durchführung verschiedener Schulungseinheiten. Vier verschiedene Themenbereiche standen auf dem Programm:

      1. Aufmessen verschiedener Geländeformen mit der unternehmenseigenen Vermessungsstation; dies erfolgte bei unserem Ausbildungspartner Umweltbildungszentrum Listhof
      2. Pflanzenbestimmung und Pflanzenkunde
      3. Maschineneinweisungen für Bagger und Radlader
      4. Theoretische und praktische Prüfungsvorbereitung

      Mit diesem abwechslungsreichen Programm konnten wir einmal mehr die Vielfalt unseres künftigen Berufs erfahren.

      08.02.2017

      Neue Garten-Moser Imagebroschüre ist erschienen

      Sicher haben Sie es schon bemerkt: wir präsentieren uns im komplett neuen Corporate Design, d. h. mit einem neuen visuellen Erscheinungsbild. So haben wir nicht nur diese Homepage, sondern u. a. auch unsere Imagebroschüre neu gestaltet. Frisch in der Optik, gibt sie einen guten Überblick über unsere Produktvielfalt und Leistungsstärke in den spezialisierten Fachbereichen.

      Neugierig geworden? Fordern Sie hier Ihr persönliches Exemplar an!

      23.01.2017

      Garten-Moser auf der binea 2017 in Reutlingen

      Alles rund um die Ausbildung zum Garten- und Landschaftsbauer erfahrt Ihr auf der binea bildungsmesse neckar-alb vom 03. – 04.02.2017 in der Stadthalle Reutlingen. Unsere Azubis und ihr Ausbildungsleiter Thomas Schwarz beantworten Euch alle Fragen zu diesem interessanten und zukunftssicheren Beruf.

      Ihr findet uns am Stand des Verbands Garten-, Landschafts- und Sportstättenbau Baden-Württemberg, Stand-Nr. 1.05. Wir freuen uns auf Euch!

      19.01.2017

      Große Inspektion 2016

      Wie unsere Fahrzeuge müssen auch alle Arbeitsgeräte regelmäßig in die Inspektion, und so herrschte am Jahresende wieder Hochbetrieb in unserer eigenen Werkstatt. Unzählige Baumaschinen, Kleinmaschinen und Werkzeuge wurden turnusmäßig überprüft, repariert oder gewartet und gereinigt, damit unsere Spezialisten Ihren Garten, Ihre Außenbereiche, Sportanlagen oder begrünte Dächer professionell bauen, sanieren oder pflegen können.

      Sie sorgen für zuverlässig funktionierendes Handwerkszeug (von links):
      hintere Reihe: Egon Häussler, Jonas Jäger, Werkstattleiter Michael Nill, Tobias Schorer
      vorne: Christian Schanz, Fitim Januzi

      24.12.2016

      Über 100 Jahre Erfahrung für den Garten-, Landschafts- und Sportstättenbau

      Mit fast der kompletten Mannschaft aus allen vier Standorten trafen wir uns Ende Dezember zum traditionellen Jahresausklang. Auch 2016 war wieder ein erfolgreiches Jahr – mit zahlreichen interessanten Projekten und anspruchsvollen Aufgaben. Dank des großen Engagements unserer Mitarbeiter/-innen konnten wir diese einmal mehr zur hohen Zufriedenheit unserer Kunden meistern.

      An diesem Abend durften wir drei Mitarbeiter ganz besonders für ihre jahrzehntelange Treue zu unserem Unternehmen ehren:

      Für 40 Jahre Garten Moser:
      Jürgen Miller – Gärtnermeister und Berater im Werkhofgarten und Garden Concept Store
      Antonio Sellaro – Maschinenführer und Vorarbeiter im Bereich Garten- und Landschaftsbau

      Für 25 Jahre Garten-Moser:
      Osman Tuzcu – Baustellenleiter im Bereich Sportstättenbau

      Die Jubilare inmitten der Unternehmensleitung (von links):
      Geschäftsführer Hartmut Höhne, Antonio Sellaro, Jürgen Miller, Osman Tuzcu und Geschäftsführer Andreas Keppler.

      20.12.2016

      Winterpause im Garden Concept Store

      Wir machen Winterpause vom 24. Dezember 2016 bis Mitte März 2017. Danach sind wir mit neuen Ideen und frischem Schwung für die kommende Gartensaison wieder täglich für Sie da.

      Ein frohes Weihnachtsfest und besinnliche Festtage wünscht Ihnen

      Ihr Team vom Garden Concept Store

      07.12.2016

        LebensPhasenHaus

        Das LebensPhasenHaus in Tübingen wurde mit dem Hauptpreis des Deutschen Alterspreises der Robert Bosch Stiftung ausgezeichnet. Gewürdigt wurde die Forschungsarbeit der Uni Tübingen gemeinsam mit Unternehmen, Seniorenverbänden, usw. zur „Gestaltung unserer Umgebung für lebens­phasen­gerechtes Wohnen“. 

        Interessierte finden dort konkrete Antworten auf die Frage, wie Menschen bis ins hohe Alter selbstbestimmt und mit hoher Lebensqualität im eigenen Zuhause wohnen können. Neben den technischen Assistenzsystemen fand die barrierefreie Außenanlage mit seniorengerechtem Garten besonderen Zuspruch. Sie wurde vom Garten-Moser Planungsteam gestaltet und als Azubi-Projekt regionaler Gartenbaufirmen umgesetzt. Viele Fragen bezogen sich auf die rollstuhlgerechten Wege, das unterfahrbare Hochbeet oder auch die attraktive „pflegeleichte“ Gartengestaltung und Bepflanzung mit automatischer Bewässerung.

        22.11.2016

        Noch bis 23. Dezember ist Weihnachtsmarkt im Glashaus!

        Sie brauchen noch dringend ein originelles Accessoire zum Fest? In unserem Garden Concept Store finden Sie auf über 300 qm weihnachtliche Geschenkideen, Dekoratives in trendigem Gold und Silber, Kerzen, Weihnachtsschmuck und vieles mehr für Ihr heimeliges Zuhause. Wir haben bis 23.12. 2016 täglich für Sie geöffnet:

        Montag – Freitag        11.00 – 19.00 Uhr

        Samstag                      10.00 – 16.00 Uhr

        15.11.2016

        Sportstättenbau unterstützt den Tulpenfrühling am Bodensee 

        Herbstzeit ist Pflanzzeit, und der nächste Frühling kommt bestimmt – auch auf der Insel Mainau. Damit das neue Blumenjahr wieder mit einem riesigen farbenprächtigen Tulpenmeer beginnen kann, müssen im November Unmengen von Tulpenzwiebeln in den Boden. Für das aufwendige Pflanzen nutzt die Mainau GmbH Spezialmaschinen aus dem Sportstättenbau Garten-Moser. Auch in diesem Jahr haben unsere Spezialisten mit Hohlspoon-Geräten zehntausende Löcher gestochen, die früher noch mit schweren Eisen­stangen mühsam von Hand gebohrt wurden.

        15.11.2016

        Garten-Moser ist aktuell der einzige Sportstättenbauer in Deutschland für alle drei führenden Hybridrasen-Systeme!

        Der TSV 1860 München trainiert seit Kurzem auf Hybridrasen nach dem SISGrass-System – dem ersten Platz dieser Art in Deutschland. Damit ist der Sportstättenbau das erste Unternehmen in Deutschland, das alle drei maßgeblichen Hybridrasen-Systeme bereits eingebaut hat!

        > mehr zu Hybridrasen
        30.09.2016

        Steildach-Begrünung am LAO in München

        Unser Fachbereich Dachbegrünung hat an der neuen Anlage Leben am Ostpark im wahrsten Sinne „hohe Leistungsfähigkeit“ bewiesen. Das moderne Wohnprojekt im Münchner Osten besteht aus vier Baukörpern, die ab dem 3. OG begrünte Schrägdächer mit 27 (!) Grad geneigten Dachflächen besitzen. So entstanden bepflanzte Ausgleichsflächen, die den Bewohnern beste „grüne Aussichten“ von ihren verglasten Dachterrassen eröffnen. 

        > weitere Referenzen der Dachbegrünung
        01.08.2016